Der Undeutsche Dezember Vol. 2

Wie schon im letzten Jahr haben wir uns den Dezember wieder einmal voll mit Terminen gepackt. Warum das so ist wissen wir auch nicht. Auf jeden Fall scheint es so, als würden wir versuchen alles nachzuholen was wir das restliche Jahr über versäumt haben. Das bedeudet zum einem, dass die Anzahl unserer Auftritte im Dezember mehr als ein Drittel vom ganzen Jahr ausmacht und wir es am zurückliegenden Wochenende endlich geschafft haben ein paar neue Aufnahmen zu machen. Dank an dieser Stelle an die gedultsame Person die es das ganze Wochenende mit uns ausgehalten hat. Sobald die Lieder hörbar sind, werdet ihr es auf dieser Seite merken. Ebenfalls wollen wir natürlich nicht vergessen schöne Grüße nach Zittau zu senden, es hat sich definitiv gelohnt durch das Schneegestöber hindurch zufahren… war ein schöner Abend, wir kommen gerne wieder. Und außerdem freuen wir uns, dass das Solikonzi in der Chemiefabrik so gut besucht war und dem Freiraum Elbtal hoffentlich ein Stück weit geholfen wurde, damit in der Stadt Dresden nicht ein weiterer Freiraum verloren geht.
Tja und nach all den Ereignissen die in naher vergangenheit hinter uns liegen, möchten wir die gelegenheit natürlich nutzen, euch auf die kommenden Ereignisse in diesem undeutschen Monat hinzuweisen. Am Donnerstag fahren wir nach Hamburg um auf einem Solikonzi für Lampedusa in Hamburg zu spielen, dann geht´s weiter ins Selbstverwaltete Zentrum SubstAnZ nach Osnabrück, an welches wir vom letzten Jahr noch gute Erinnerungen haben und wir uns freuen wiederzukommen und damit dieser kleine Ausflug einen geeigneten Start bekommt, treten wir heute im Subway to Peter in Chemnitz auf. Die Woche ist also schon gut ausgeplant, sollte es jedoch eine Location geben, die am Samstag noch kurzfristig eine Band sucht und Zwischen Osnabrück und dem Erzgebirge liegt, könnt ihr euch gern bei uns melden… wir versuchen die nächsten Tage online zu bleiben.
Es gibt viel zu sehen, aber auch viel zu verpassen, deshalb bleibt uns bloß noch zu Sagen, das dies noch lange nicht alles war für dieses Jahr.